zurück drucken

Marktenwicklung

Positive Impulse für 2015

Das Jahr 2014 ist für die meisten Werkstattausrüster anders gelaufen als erwartet. Die erhoffte Belebung der Nachfrage blieb leider aus. "Insgesamt ist der Markt im Jahr 2014 stagniert," resümiert Klaus Burger, Präsident des ASA-Verbandes. "In Deutschland kam die Konjunktur nicht so richtig in Schwung. Außerdem haben die Auseinandersetzungen zwischen Russland und der Ukraine und im Nahen Osten für Unsicherheiten gesorgt," erklärt der ASA-Präsident. Dennoch gab es 2014 auch Lichtblicke. So sei die Automechanika aus Sicht der Werkstattausrüster erfolgreich verlaufen. Die positiven Impulse der Automechanika werden noch bis in das erste Quartal 2015 spürbar sein. Mit Blick auf die Marktentwicklung im Jahr 2015 erwartet der ASA-Präsident eine leichte Verbesserung der Nachfrage. Er geht davon aus, dass die Änderungen bei der Gesetzgebung für die periodische technische Fahrzeugüberwachung für Investitionsanreize sorgen werden. Den größten Investitionsbedarf in Deutschland sieht er bei der Modernisierung der Bremsprüfstände. An sie werden mit dem Inkrafttreten der neuen HU-Richtlinie am 1.7.2015 neue Anforderungen gestellt. Zudem müssen die Abgasmessgeräte auf den ab 1.6.2015 gültigen AU-Leitfaden 5 aufgerüstet werden. Die Werkstattausrüster sind darauf vorbereitet und können ihren Kunden wirtschaftliche und hochwertige Lösungen anbieten.

 

Klaus Burger